notifications
Deutschland

Zwei Models bei GNTM ausgeschieden

Und wieder sind es zwei weniger: Für Lydwine und Lucas ist in der Castingshow "Germany's Next Topmodel" Schluss. In der am Donnerstagabend auf ProSieben ausgestrahlten zwölften Folge erhielten die 21-jährige Studentin aus Lemgo und der 24-jährige Schauspieler aus Norderstedt keine Fotos und mussten ihre Zelte im Luxus-Penthouse in Los Angeles abbrechen. Wenn die Kandidaten weiter kommen, erhalten sie nach den Herausforderungen immer ein Foto, auf dem sie selbst zu sehen sind.
Bild: Keystone/AP/Richard Shotwell

Lydwine poste am Ende des Laufstegs, obwohl sie es nicht sollte, und spielte als einzige bei der Anprobe mit ihrem Kostüm herum - was der Jury ebenfalls nicht gefiel. Sie trug ihr Aus mit Fassung und lächelte - Tränen vergossen die anderen Kandidaten. "Hat Spass gemacht", lautete ihr Fazit. Lucas war der Jury zu steif und verkopft. Er bedankte sich für seine Zeit in der Show. "Ich find dich ganz toll, ich werd dich auch wirklich vermissen", sagte Show-Chefin Heidi Klum.

Die Models mussten bei drei Modeschauen performen. "Aller guten Dinge sind drei", sagte Heidi Klum zu Beginn der Sendung. Die Männer trugen die Looks von US-Designer Ashton Michael, die Frauen des Schweizers Kevin Germanier. In den Outfits von der Berliner Designerin Esther Perbandt mussten zum Abschluss alle laufen. Das Designer-Trio bildete mit Heidi Klum die Jury.

Perbandt machte es den Kandidatinnen und Kandidaten besonders schwer: Die Models mussten langsam den über 50 Meter langen Laufsteg hoch und dann schnell wieder runter - was mal mehr, mal weniger gut funktionierte. Die nächste Challenge wartet schon: In der nächsten Folge müssen die verbliebenen 16 Models am kommenden Donnerstag ihr Schauspieltalent unter Beweis stellen. (sda/dpa)