notifications
Brand

Schwerverletzte nach Weihnachtsbaum-Brand

In einer Wohnung in Niederscherli in der Gemeinde Köniz BE ist am Silvesterabend ein Weihnachtsbaum in Brand geraten. Drei Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Mehrere Personen des Mehrfamilienhauses, in dem sich die Wohnung befindet, wurden evakuiert.
Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Wie die Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland am Neujahrstag mitteilte, wurden die Verletzten per Helikopter respektive per Ambulanz ins Spital gebracht. Vier weitere Personen, die sich in der betroffenen Wohnung befanden, wurden vor Ort mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung kontrolliert, mussten aber nicht ins Spital eingeliefert werden.

Der Brand ereignete sich kurz vor 22.55 Uhr. Ersten Erkenntnissen zufolge entzündeten brennende Kerzen das trockene Geäst des Weihnachtsbaumes, worauf sich das Feuer rasch ausbreitete. Den in der Wohnung anwesenden Personen gelang es, den Brand zu löschen, bevor die Feuerwehr eintraf. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Eine provisorische Wohnlösung sei privat organisiert worden, schreibt die Polizei. (sda)

Das könnte Sie auch interessieren