notifications
Leute

Gülsha Adilji mag keine Dating-Apps

Geht es nach Moderatorin Gülsha Adilji haben es alleinstehende Menschen hart: "Für Singles ist es da draussen wie im Wilden Westen."
Bild: KEYSTONE/PHOTOPRESS/ALEXANDRA WEY

Zwar seien alle auf Dating-Apps, aber dabei schaue selten etwas heraus, sagte Adilji zum "SonntagsBlick". "Ich bin auch immer wieder mal auf einer App, lösche sie und lade sie doch wieder runter. Und da sind immer wieder die gleichen Leute. Das macht müde und frustriert."

Da bleibt natürlich nur ein bewährtes Mittel: Jemanden in der Öffentlichkeit ansprechen. Davor hat Adilji Respekt: "Am helllichten Tag völlig nüchtern in so einer Situation auf jemanden zuzugehen, das ist die Masterclass." Sie selbst habe bisher nur ein Mal einen Mann im Tram angesprochen - ohne Glück. ". Er hatte aber eine Freundin. Ein angenehmes Erlebnis ist das nicht. Und ich werde auch selber nicht oft angesprochen." (sda)