notifications
Grossbritannien

Die Queen - Meilensteine eines Lebens

Mit 25 wurde Königin Elizabeth II. zur Königin proklamiert - vor mehr als 70 Jahren. Keine Monarchin hat länger auf dem britischen Thron gesessen. Meilensteine ihres Lebens:
ARCHIV - Königin Elizabeth II. nimmt an der feierlichen Wiedereröffnung des britischen Parlaments im House of Lords im Westminster-Palast teil. Foto: Leon Neal/PA Wire/dpa
Bild: Keystone/PA Wire/Leon Neal

21. April 1926: Elizabeth kommt in London zur Welt.

11. Dezember 1936: König Edward VIII. dankt ab. Elizabeths Vater wird König George VI. Damit steht Prinzessin Elizabeth an erster Stelle der Thronfolge. Sie wurde "heiress presumptive" (voraussichtliche Erbin), da sie durch einen möglicherweise später geborenen Sohn des Königs in der Rangfolge nach hinten gerutscht wäre.

20. November 1947: Elizabeth heiratet Leutnant Philip Mountbatten.

14. November 1948: Thronfolger Prinz Charles wird geboren. Mit Anne, Andrew und Edward bekommt Elizabeth später noch drei weitere Kinder.

6. Februar 1952: König George VI. stirbt. Elizabeth wird zur Königin proklamiert.

2. Juni 1953: Elizabeth wird in der Westminster-Abtei gekrönt.

29. Juli 1981: Prinz Charles heiratet Lady Diana.

1992: Die Queen bezeichnet das Jahr ihres 40-jährigen Thronjubiläums als "annus horribilis" (Schreckensjahr). Im März trennt sich Prinz Andrew von seiner Frau "Fergie", im April lässt sich Prinzessin Anne scheiden. Im November zerstört ein Brand einen Teil von Schloss Windsor. Im Dezember geben Charles und Diana ihre Trennung offiziell bekannt.

28. August 1996: Charles und Diana werden rechtskräftig geschieden.

31. August 1997: Tödlicher Autounfall von Prinzessin Diana in Paris.

30. März 2002: Elizabeths Mutter ("Queen Mum") stirbt.

9. April 2005: Thronfolger Prinz Charles heiratet knapp acht Jahre nach dem Tod Dianas seine Jugendliebe Camilla Parker-Bowles.

29. April 2011: Elizabeths Enkel William heiratet in London seine langjährige Freundin Kate Middleton.

22. Juli 2013: Mit Prinz George schenken William und Kate der Monarchin einen Urenkel. Nach Prinz Charles und dessen ältestem Sohn William steht er in der Thronfolge an dritter Stelle. Ihn folgen seine jüngeren Geschwister Charlotte (geboren 2015) und Louis (2018).

9. September 2015: Die Queen hat 23 226 Tage regiert - länger als alle anderen in der Geschichte der britischen Monarchie.

20. November 2017: Elizabeth und Philip sind 70 Jahre verheiratet, ein Rekord in der Geschichte der britischen Royals.

19. Mai 2018: Elizabeths Enkel Harry heiratet auf Schloss Windsor die US-Schauspielerin Meghan Markle.

19. Februar 2021: Harry und Meghan werden nach dem Rückzug aus der königlichen Familie von nun an nicht mehr öffentlich im Namen der Monarchie auftreten.

13. Januar 2022: Elizabeth entzieht ihrem wegen Missbrauchsvorwürfen verklagten Sohn Andrew alle militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften. Er wird nicht mehr mit "His Royal Highness" angesprochen.

9. April 2021: Im Alter von 99 Jahren stirbt Prinz Philip.

6. Februar 2022: Die Queen begeht ihr 70. Thronjubiläum auf ihrem ostenglischen Landsitz Sandringham. Im Juni folgen mehrtägige Feierlichkeiten in London.

8. September 2022: Die Queen stirbt im Alter von 96 Jahren friedlich auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral. (sda/dpa)