Stellenabbau

Morgen enthüllt die Credit Suisse ihren Rettungsplan – Insider verrät: Es kommt nicht so dick wie befürchtet

Am Mittwoch verabschiedet der Verwaltungsrat der CS die «Strategieanpassung», morgen wird informiert.  Recherchen zeigen: Auf einen radikalen Schritt bei der Investmentbank wird verzichtet, und es gibt weniger Entlassungen als erwartet. 
Thomas Gottstein (links) musste im Juli 2022 als CS-Chef zurücktreten, sein Nachfolger wurde Ulrich Körner.
Foto: Keystone
Als sich im vergangenen Mai die Indiskretionen häuften und die Nachrichtenagentur Bloomberg über einen Rücktritt von CS-Konzernchef Thomas Gottstein spekulierte, versuchte ihm der neue Verwaltungsratspräsident Axel Lehmann Trost zu spenden.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen