USA

Ist Elon Musk dieses Mal zu weit gegangen? Dieser Tweet des reichsten Mannes der Welt sorgt für eine Kontroverse

Werbekunden wie Apple und Disney wollen nichts mehr mit dem Internet-Dienst X (früher: Twitter) zu tun haben, nachdem Besitzer Elon Musk einem antisemitischen Kommentar seinen Segen gab.
Elon Musk sagt von sich, er lehne Antisemitismus ab. Warum wirft er jüdischen Gemeinschaften dann vor, den «dialektischen Hass» gegen Weisse zu schüren?
Foto: Keystone
Der Tweet ist immer noch online. Sechs Wörter, mit denen der reichste Mann der Welt in der vergangenen Woche eine absurde antisemitische These unterstützte.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-