Videointerview

«Im Gefängnis lebe ich besser als in manchem Altersheim»: Peter Kneubühl erzählt seine wahnsinnige Geschichte, die jetzt ins Kino kommt

Vor zwölf Jahren hat sich der berühmte Rentner in Biel neun Tage lang vor tausend Polizisten versteckt. Nun ist daraus ein Spielfilm entstanden. Der 79-Jährige erzählt bei einem Besuch in seiner Zelle, wie es wirklich war.
Zeitungsartikel und Akten: Peter Kneubühl in seiner Zelle 6 im Regionalgefängnis Thun.
Foto: Bild: Roman Loeffel (Thun, 2. November 2022)
Peter Hans Kneubühl schlurft in schwarzen Crocs-Schuhen durch den dunklen Gang des Regionalgefängnisses Thun. Der 79-Jährige hat weiche Gesichtszüge und geht leicht gebückt. Er freut sich über den Besuch.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen