notifications
Deutschland

Greta Thunberg bleibt vorerst bei Lützerath

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (20) hält sich auch nach der Räumung von Lützerath noch in der Region am Braunkohletagebau in Nordrhein-Westfalen auf. Am Dienstag lief sie überraschend bei einer Klimaschutz-Demonstration mit, die im Ort Keyenberg in der Nähe von Lützerath begonnen hatte, wie ein dpa-Fotograf berichtete. Mit einer dicken Mütze auf dem Kopf habe sie sich unter die Demonstranten gemischt. Ein Thunberg-Sprecher erklärte auf Anfrage, dass die Klimaaktivistin noch in der Region sei und "an verschiedenen Aktivitäten" teilnehmen werde.
Bild: Keystone/dpa/Federico Gambarini

Thunberg war in den vergangenen Tagen immer wieder in und um Lützerath aufgetaucht. Unter anderem nahm sie an einer Kundgebung am Samstag teil. Lützerath wurde in den vergangenen Tagen von der Polizei geräumt und soll zur Kohlegewinnung abgebaggert werden. (sda/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren