notifications
Nahost

Fahndung nach einem 28-jährigen Mann

Bei einem Anschlag in der israelischen Stadt Holon ist nach Polizeiangaben am Dienstag eine 84-jährige Frau getötet worden.
Die israelische Polizei sucht nach einem 28-jährigen Mann, der eine 84-jährige Frau erschossen haben soll. (Archivbild)
Bild: KEYSTONE/AP/DAN BALILTY

Wie der Polizeikommissar Kobi Schabtai im israelischen Fernsehen sagte, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach einem Verdächtigen. "Wir kennen die Identität des Verdächtigen und durchforsten das Gebiet, um ihn ausfindig zu machen", sagte der Polizist.

Die alte Frau war nach Polizeiangaben am Nachmittag in Holon attackiert worden. Am Abend leitete die Polizei dann eine Fahndung nach einem 28-Jährigen aus der Stadt Kalkilija im besetzten Westjordanland ein.

Laut irsaelischen Medienberichten handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen palästinensischen Arbeiter, der auf einer Baustelle arbeitet und eine Arbeitserlaubnis für Israel besitzt.

Seit einer Reihe tödlicher Anschläge auf Israelis seit März ist die Lage in der Region besonders angespannt. Die israelische Armee hat seitdem ihre Einsätze im Westjordanland verstärkt.

Am Dienstag hatte eine gegen die radikalislamische Hamas gerichtete Razzia palästinensischer Sicherheitskräfte im Westjordanland Proteste ausgelöst, bei denen ein Mann getötet wurde.

Israels Regierungschef Jair Lapid kam am Dienstag am Rande der Uno-Generaldebatte in New York mit dem jordanischen König Abdullah II. zusammen. Er sagte nach Angaben seines Büros, die angespannte Lage müsse vor den bevorstehenden Feiertagen beruhigt und der Terrorismus gestoppt werden. (sda/afp)