Bundesratswahl

Die SVP und die B-Frage: Wie viel Einfluss hat Christoph Blocher wirklich?

In der SVP werde niemand gegen den Willen des Doyens Bundesrat, ist in den Medien zu lesen. Doch nicht alle innerhalb der Partei sind glücklich darüber, dass Blocher weiterhin mitredet.
Christoph Blocher, Ex-Parteipräsident Toni Brunner und Nationalrätin Esther Friedli im Haus der Freiheit in Ebnat-Kappel SG (6. Oktober 2022).
Foto: Gian Ehrenzeller / KEYSTONE
«Albisgüetli-Ayatollah»: So wurde der damalige SVP-Nationalrat Christoph Blocher vom durch und durch bürgerlichen, unterdessen emeritierten Zürcher Philosophieprofessor Georg Kohler in einem Artikel aus dem Jahr 1999 bezeichnet. Viel ist seither passiert: ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen