Sendekritik

Der perfekte Bundesrat: Ein Techniknerd für die Schweiz AG – oder einfach ein Mehrheitsbeschaffer?

«Regieren in Krisenzeiten – Was braucht es jetzt für Bundesräte?» lautete das Thema des «Club» auf SRF. SVP-Bundesratskandidat Hans-Ueli Vogt nutzte die Chance, um sich selbst zu promoten. 
Hans-Ulrich Vogt bekam von Moderatorin Barbara Lüthi viele Steilpässe. 
Foto: Keystone/SRF
Die grosse Bundesratsshow wollte der «Club» am Dienstagabend veranstalten. Angefragt hatte die Diskussionssendung sämtliche fünf Kandidierende, die sich für die Nachfolge von SVP-Bundesrat Ueli Maurer bewerben. Zugesagt hatte nur alt Nationalrat Hans-Ueli ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen