Kommentar

Deutsche Politiker wollen die AfD verbieten – doch wer glaubt, eine autoritäre Bedrohung mit autoritären Methoden bekämpfen zu können, irrt

Lauter als heute waren die Rufe nach einem Verbot der rechtsradikalen Partei nie. Doch selbst Verächter des Rechtsstaats wie Björn Höcke haben Anspruch auf dessen Schutz. 
Ein Rechtsextremist ist Björn Höcke zweifellos, aber muss sich die Geschichte deshalb gleich wiederholen? Im Bild eine Demonstration gegen den AfD-Politiker am 29. April 2023 im thüringischen Erfurt. 
Foto: Bild: Karina Hessland-Wissel/Imago
Grösser als heute war die Sorge um die Zukunft der Demokratie in der Bundesrepublik noch nie. Zumindest erhält diesen Eindruck, wer deutschen Politikern, Journalisten und Aktivisten lauscht: Geradezu zwanghaft wird an Weimar und das Ende der ersten ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-