Über 1000 Personen demonstrieren in der Zentralschweiz gegen Coronamassnahmen

SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ In Schwyz, Altdorf, Stans und Sarnen haben sich die Kritiker der Coronamassnahmen versammelt. Laut der Polizei blieben den Kundgebungen friedlich.

10. Januar 2021, 07:47

(mg) Rund 1300 Personen haben an mehreren Orten in der Zentralschweiz gegen die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus demonstriert. Die Hauptkundgebung fand am Samstag in Schwyz statt. In Altdorf, Stans und Sarnen wurde zeitgleich eine Videoübertragung gezeigt. Laut der Polizei seien die Demonstrationen friedlich verlaufen – einzig in Schwyz wurden vier Teilnehmer wegen der Missachtung der Maskenpflicht verzeigt.

Verschiedene Redner kritisierten bei der Kundgebung in Schwyz, deren Teilnehmerzahl von der Schwyzer Regierung auf 400 Personen beschränkt wurde, die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Darunter war auch der ehemalige Schwyzer Regierungsrat Rene Bünter. Er fordert unter anderem, die «fehlgeleitete Corona-Politik sofort zu beenden und mit der geheuchelten Besorgnis für uns Bürger aufzuhören».

Auch in Neuenburg ist es am Samstag zu Protesten gegen die Coronamassnahmen gekommen.


Login