Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A1

AUTOUNFALL ⋅ In der Nacht auf Samstag hat sich im Kanton Freiburg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. In Cougevaux FR fuhr ein Auto auf der A1 in die verkehrte Richtung und prallte mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Aktualisiert: 
09.02.2019, 06:33
09. Februar 2019, 05:50

Es gab laut einem Communiqué der Kantonspolizei Freiburg von der Nacht auf Samstag zwei Schwerverletzte. Ein Mann und eine Frau wurden mit einer Ambulanz beziehungsweise mit einem Rega-Helikopter ins Inselspital nach Bern gebracht.

Ein Fahrzeug sei noch rund 350 Meter nach dem Zusammenprall weitergefahren. Teile der betroffenen Strassenabschnitte waren laut Polizeiangaben für rund fünf Stunden gesperrt gewesen. Die Sicherheitskräfte hätten den Verkehr aber umgeleitet. Die beiden Unfallfahrzeuge seien unterdessen abgeschleppt worden. (sda)


Login