Wohnhaus in Genf wegen Brand evakuiert

BRAND ⋅ In der Nacht auf Sonntag hat es in einem Wohnblock im Genfer Quartier Pâquis gebrannt. 46 Menschen wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht, viele von ihnen über Leitern. Die Ursache des Feuers ist nicht bekannt.

10. Januar 2021, 14:04

Die Feuerwehrleute rückten um 04:00 Uhr in der Nacht an, mit knapp einem Dutzend Fahrzeugen und über 30 Einsatzkräften, wie es seitens der Feuerwehr hiess.

46 Personen wurden aus dem Haus evakuiert, 30 von ihnen über Rettungsleitern. Drei Personen waren auf das Dach des Gebäudes geklettert. Einige Hausbewohner konnten sich über ein Gerüst am Gebäude in Sicherheit bringen.

Zur Ursache des Feuers wurden Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr hatte den Brand, der sich über die Technikschächte auf das erste Obergeschoss des Hauses ausgebreitet hatte, bald unter Kontrolle. (sda)


Login