notifications
Todesfall

Vic Eugster ist gestorben

Mit Vic Eugster ist am Samstagmorgen der zweite der drei Brüder des legendären Trio Eugster im Alter von 82 Jahren gestorben. Sein hinterbliebener Bruder Alex informierte am Samstag das Schweizer Radio und Fernsehen SRF über den Hinschied.
Bild: KEYSTONE/SIGI TISCHLER

Alex Eugster teilte den Tod seines Bruders dem TV-Unterhaltungsprofi Christoph Bürge mit, der im letzten Herbst das Musical-Projekt "Oh Läck Du Mir!" mit den bekannten Liedern des Trio Eugster im Zürcher Theater 11 als Co-Produzent auf die Bühne gebracht hatte. Der 1940 geborene Vic Eugster war ursprünglich Vermessungszeichner und später Gastwirt.

Alex und Vic hätten nie mehr damit gerechnet, dass ihre Lieder in dieser Form auf die Bühne kommen würden, sagte Bürge im September dieses Jahres in einem Interview mit dem Online-Medienmagazin persoenlich.com. Sie hätten der Premiere entgegengefiebert.

Vics Bruder Guido, das älteste Mitglied des musikalischen Bruder-Gespanns Trio Eugster, erlebte dieses Revival nicht mehr. Er war Anfang April 2021 nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben.

Vic Eugster startete seine Karriere mit den beiden Brüdern Guido und Alex im Jahr 1967. Mit Volksmusik-Liedern wie "Läck Du mir" oder "Söll emal cho" erlangte das Trio landesweiten Kultstatus, war quasi die erste "Boygroup" der Schweiz und verkaufte rund zwei Millionen Tonträger.

Mitte der achtziger Jahre zog sich das Trio Eugster weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Vic Eugster blieb mit einem Gesangsduett mit dem ehemaligen TV-Moderator Sepp Trütsch musikalisch aktiv.

1994 nahm das Trio Eugster das Jubiläumsalbum "25 Jahre Trio Eugster" auf und spielte dafür den Erfolgstitel "Oh läck du mir" in einer Techno-Version ein. (sda)

Das könnte Sie auch interessieren