notifications
Leute

Starpianist wechselt Standort oft

Der weltberühmte Pianist Lang Lang und seine Ehefrau haben in einem Interview Einblicke in ihr Familienleben gegeben. Die Geburt seines Sohnes habe für den Weltstar "alles verändert".
Bild: KEYSTONE/AP Invision/SCOTT A GARFITT

Starpianist Lang Lang (41) und seine Ehefrau Gina Alice Redlinger (29) wechseln mit ihrem dreijährigen Sohn etwa alle zwei Monate den Kontinent. Die Familie bewege sich regelmässig zwischen ihren drei Wohnorten Schanghai, Paris und New York, sagte der weltberühmte Musiker im am Donnerstag erscheinenden Interview der Zeitschrift "Bunte". "Es erfordert viel Organisation, aber unser Sohn Winston kennt es gar nicht anders", erklärte Gina Alice, die als Influencerin, Model, Musikerin und TV-Star ebenfalls viel unterwegs ist.

"Eltern zu sein verändert wirklich alles. Für Winston bin ich zum Frühaufsteher geworden", berichtete Lang Lang, der während der Corona-Pandemie Vater wurde. "Ich war mein Leben lang eine Nachteule. Heute nehme ich den ersten Flieger, um zwischen den Auftritten zu Hause zu sein." Grundsätzlich funktioniere das Familienleben auch dank der Hilfe seiner Mutter auf diese Weise, nur manchmal müsse er seine Ehefrau bremsen, "wenn sie zu erschöpft ist. Dann bitte ich sie, mehr auf sich selbst zu achten."

Für Redlinger funktioniere das Familienleben nur, "weil Lang Lang ein so liebevoller und moderner Ehemann ist. Er ist der Superstar und überstrahlt alles, gleichzeitig unterstützt er meine Träume auf jede erdenkliche Weise und freut sich total über meinen Erfolg." (sda/dpa)