notifications
Eurovision Song Contest

Peter Reber über eine weitere ESC-Teilnahme

Sechsmal vertrat der Berner Musiker Peter Reber die Schweiz am Eurovision Song Contest (ESC). Die Idee einer weiteren Teilnahme hat er zumindest nicht komplett verneint. Erst müsse er aber seinen "Buddy" EAZ um ein Duett fragen, sagte der 74-Jährige.
Bild: Keystone/REGINA KUEHNE

Für das Duo zusammen mit dem Zürcher Rapper EAZ hätte Reber auch schon einen Namen: "EAZ und Peter Räpper", sagte er im Interview mit CH Media vom Dienstag. Er spann den Gedanken noch weiter: Der Song hiesse "Opas krumme Touren". Den Rapper lernte Reber bei der Fernsehsendung "Sing meinen Song - Das Schweizer Tauschkonzert" kennen.

"Das wäre dann mein zweiter und definitiv letzter Klamauk-Beitrag", hielt Reber fest. Zudem stellte er eine Bedingung: Kein Tanzen. Wenn er die heutigen Beiträge auf der ESC-Bühne sehe, würden seine Kniegelenke vor Entsetzen quietschen. Wie von der Tarantel gestochen würden die Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne herumturnen.

Ob er sich bald bei seinem "Buddy" melden wird, bleibt wohl abzuwarten. "Ich habe meine Chancen gehabt und sie genossen", sagte Reber denn auch. Jetzt seien andere an der Reihe - Remo Forrer beispielsweise. Der Ostschweizer steht am Dienstagabend in Liverpool auf der ESC-Bühne und singt um den Finaleinzug. (sda)