notifications
Serien

Dominique Devenport ist Geschichts-Fan

Die gebürtige Luzerner Schauspielerin Dominique Devenport ist ein Geschichts-Fan: "Ich liebe Bildbände aus den Anfängen der Fotografie und kann mich völlig darin verlieren", verriet sie "SonntagsBlick".
Bild: SRF/Frank Dicks

"Ich finde es faszinierend, die Leute zu betrachten, die vor kurzem auf derselben Welt wie wir gelebt haben und doch so anders aussehen", sagte die Schauspielerin.

Ihre Geschichtsaffinität lebt sie auch professionell aus: In der historischen Serie "Davos", der bisher teuersten Schweizer Serien-Produktion, übernimmt sie die Hauptrolle der Krankenschwester Johanna Gabathuler um 1917. In der deutschen Produktion "Sisi" spielt sie ebenfalls die titelgebende Protagonistin.

Apropos Deutschland: So schnell wird Devenport wohl nicht in die Schweiz zurückkehren. "Ich werde wohl noch länger in Deutschland bleiben", sagte sie. Es gebe dort mehr Angebote für Schauspielerinnen. "Und ich habe lange daran gefeilt, akzentfrei Hochdeutsch sprechen zu können. Ich hätte Angst, dass ich das verlieren würde, wenn ich wieder in die Schweiz zurückkäme." (sda)

Das könnte Sie auch interessieren