notifications
Festival

"Blue Balls"-Nachfolgerin "Luzern Live" startet am Donnerstag

An verschiedenen Standorten in Luzern laufen seit Tagen die Aufbauarbeiten für die Premiere des "Luzern Live"-Festivals. Dieses startet am 20. Juli und dauert zehn Tage.
Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Das Musikfestival "Luzern Live" möchte kein Ersatz für das bekannte "Blue Balls"-Festival sein, sondern mit einem frischen Konzept einen Neustart wagen, wie der Verein Luzern Live in einer Mitteilung von Ende Dezember kommunizierte. Zuletzt fand das "Blue Balls" vor der Coronapandemie 2019 statt. Das neue Festival solle anfänglich kleiner ausfallen, mit der Absicht, organisch und nachhaltig zu wachsen und sich langfristig zu etablieren.

Die Konzerte des "Luzern Live" finden an vier verschiedenen Orten in Luzern statt - im Schweizerhof, beim Pavillon, in den Konzertsälen des KKL und auf dem Europaplatz, wie es auf der Homepage des Veranstalters heisst.

Für Hauptacts wie die britische Indie-Rock-Band "the Kooks", Sängerinnen Billy Nomates oder Ta'Shan können online Tickets gekauft werden. Wobei die Schweizer Latin-Instrumentalband Hermanos Gutiérrez oder die Indie-Folkband Black Sea Dahu bereits ausverkauft sind. Die Konzerte in der Schweizerhof Lounge, auf dem Europaplatz oder beim Pavillion sind für die Besuchenden gratis. Mit einem Pass können können zusätzlich alle Konzerte im Hotel Schweizerhof besucht werden. Im Rahmenprogramm weiter vorgesehen sind diverse Markt- und Verpflegungsstände.

Der Verein Luzern Live, Organisationskomitee des Festivals, erwartet circa 100'000 Besucherinnen und Besucher, wie es in einer Medienmitteilung von Anfang Juli hiess. (sda)