Biden verurteilt Kapitol-Attacke

USA ⋅ Mit deutlichen Worten und einem historischen Verweis hat Präsident Joe Biden den Angriff auf den Sitz des US-Parlaments am 6. Januar verurteilt.

06. August 2021, 01:23

"Nicht einmal während des Bürgerkriegs drangen die Aufständischen in das Kapitol der Vereinigten Staaten von Amerika ein", sagte Biden am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) im Rosengarten des Weissen Hauses in Washington. Ein "Mob von Extremisten und Terroristen" sei für den Angriff vor sieben Monaten verantwortlich gewesen, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen, darunter ein Polizist.

Biden ehrte die Polizeikräfte, die an jenem Tag das Kapitol schützten und angegriffen wurden. Er unterzeichnete ein Gesetz, das ihnen die Goldmedaille des US-Kongresses für ihren Einsatz verleiht. Sie ist neben der stets vom Präsidenten verliehenen Freiheitsmedaille die höchste zivile Auszeichnung der USA. Die Medaillen sollen an vier Orten angebracht werden - darunter das Hauptquartier der Kapitolpolizei und das Polizeirevier der Hauptstadtpolizei.

"An diesem Tag erlitten mehr als 140 Polizeibeamte körperliche Verletzungen", sagte Biden. Unzählige hätten seelisches Leid erfahren. "Es bricht mir das Herz, bricht das Herz der Nation, wenn ich daran denke, dass Sie von Tausenden gewalttätigen Aufständischen angegriffen wurden", sagte Biden an die Polizisten gerichtet. Anhänger des damaligen Präsidenten Donald Trump hatten am 6. Januar den Sitz des Kongresses erstürmt. (sda/dpa)


Login