Benjamin Weger erneut in den Top Ten

BIATHLON ⋅ Benjamin Weger setzt im österreichischen Hochfilzen seine Serie starker Resultate fort. Der Walliser belegt in der Verfolgung den 6. Rang.

Aktualisiert: 
15.12.2018, 16:25
15. Dezember 2018, 15:40

Wie so oft muss man im Biathlon den Konjunktiv bemühen. Weger hätte seinen fünften Podestplatz im Weltcup anpeilen können, hätte nicht der 20. und letzte Schuss sein Ziel verfehlt. Wegen der Strafrunde blieb der 29-jährige Oberwalliser im Feld der Verfolger. Zum Podest fehlte rund eine halbe Minute. Weger wartet seit nunmehr sieben Jahren auf einen weiteren Coup.

Weger hatte das Rennen aus Position 11 in Angriff genommen und fiel nach einem ersten Fehlschuss liegend auf den 18. Zwischenrang zurück. Danach arbeite er sich bis zum Finale auf den 4. Platz vor. Auch Jeremy Finello zeigte ein tolle Aufholjagd. Mit nur einem Fehlschluss tauchte er im Ziel mit der Startnummer 29 als 15. auf.

Martin Fourcade meldete sich mit seinem 76. Weltcupsieg zurück. Der Franzose liess alle 20 Scheiben stehen und gewann unangefochten. Sein Rivale Johannes Thingnes Bö kassierte sechs Strafrunden. Dank einer starken Laufleistung und der Leaderposition nach dem Sprint resultierte für den Norweger immerhin noch Platz 9. (sda)


Login


 

Leserkommentare