Dutoit/Suckow überraschen mit Platz 4

SCHWIMMEN ⋅ Das neu formierte Duo Guillaume Dutoit und Jonathan Suckow überrascht an den Weltmeisterschaften in Budapest im Wasserspringen.

26. Juni 2022, 23:00

Die beiden Schweizer beendeten den Wettkampf im Synchronspringen vom 3-m-Brett im 4. Rang. Dies ist das wertvollste Resultat im Schweizer Wasserspringen auf Weltniveau. 1998 hatte bereits Jacqueline Schneider einen 4. Rang an globalen Titelkämpfen erreicht. Im Gegensatz zum damaligen Ergebnis vom 1-m-Brett ist das 3-m-Synchronspringen eine olympische Disziplin.

Der Sieg in Budapest ging an das chinesische Duo Wang Zongyuan/Cao Yuan mit 459,18 Punkten. Bronze holten die Deutschen Timo Barthel/Lars Rüdiger mit 406,44 Zählern. Dutoit/Suckow erreichten ein Total von 376,05. (sda)


Login


 

Leserkommentare