Küng nutzt Rennpause für OP

RAD ⋅ Der Schweizer Radprofi Stefan Küng nutzt die rennfreie Zeit, um sich einem operativen Eingriff zu unterziehen.

10. Mai 2020, 13:30

"Ich habe gerade einen kleine Pause auf dem Rad, weil ich eine Metallplatte von einem Unfall vor zwei Jahren bei Paris-Roubaix entfernen musste", vermeldete der letztjährige WM-Dritte von Yorkshire via Instagram.

Küng hatte sich beim Pavé-Klassiker damals nach einem schweren Sturz den Kiefer gebrochen. Er werde bald mit dem Aufbau beginnen, um bereit zu sein, wenn es mit den Rennen losgeht, schrieb der Thurgauer weiter. World-Tour-Rennen sind wegen der Corona-Pandemie frühestens ab dem 1. August wieder möglich. (sda)


Login


 

Leserkommentare