Grünes Licht für Strassen-WM in der Schweiz

RAD ⋅ Die Strassen-Weltmeisterschaften in Aigle-Martigny sollen wie geplant vom 20. bis 27. September durchgeführt werden. Das bekräftigen die Organisatoren anlässlich einer Pressekonferenz.

Aktualisiert: 
26.06.2020, 17:07
26. Juni 2020, 17:01

"Wir haben die Vorbereitungen während der Krise fortgesetzt und werden dies auch weiterhin tun", sagte Grégory Devaud, einer der zwei Co-Präsidenten des Organisationskomitees. "Wir schufen die Voraussetzungen für unser Schutzkonzept, das noch finalisiert werden muss". Sie würden sich von demjenigen der Organisatoren der Tour de France inspirieren lassen.

Der Entscheid pro Durchführung wurde durch die jüngsten Beschlüsse des Bundesrates begünstigt, die vorsehen, ab September das Verbot von Grossveranstaltungen über 1000 Personen aufzuheben. Die Angst vor einer zweiten Welle ist jedoch weiterhin vorhanden. "Es bleibt noch viel zu tun", so Devaud. "Die Unsicherheit (wegen des Coronavirus) wird bis zum letzten Moment bestehen bleiben." Klar sei, dass sie bezüglich der Gesundheit der Fahrer und Fans keinerlei Risiko eingehen würden.

Am 22. August werden auf der WM-Strecke als Testlauf die Schweizer Strassen-Meisterschaften in den Kategorien Elite und U19 ausgetragen. (sda)


Login


 

Leserkommentare