Zusatzpunkt für schnellste Runde

FORMEL 1 ⋅ In der Formel 1 sollen Fahrer in der neuen Saison für die schnellste Rennrunde mit einem zusätzlichen WM-Punkt belohnt werden.

08. März 2019, 18:00

Gemäss mehreren Fachmedien hat der Motorsport-Weltrat die angedachte Änderung im Reglement bei seiner letzten Sitzung abgesegnet. Die Umsetzung scheint nach dem Entscheid der obersten Behörde nur noch Formsache. Der Vorstoss muss noch von der Formel-1-Kommission bestätigt werden.

Die neue Regelung könnte demnach schon beim Saisonauftakt am übernächsten Sonntag zur Anwendung kommen. Bedingung für den Zusatzpunkt ist, dass der betreffende Fahrer unter den ersten zehn klassiert ist.

Den Zusatzpunkt gab es bereits in den Anfängen der Formel-1-Weltmeisterschaft, nämlich in den Jahren 1950 bis 1959. In der Saison 1958 nahm der Passus entscheidenden Einfluss im Titelkampf. Der Engländer Mike Hawthorn war zwei schnellste Rennrunden mehr gefahren als sein Landsmann Stirling Moss und wurde mit einem Punkt Vorsprung Weltmeister. (sda/dpa)


Login


 

Leserkommentare