Golden State gleicht im NBA-Final wieder aus

BASKETBALL ⋅ Die Golden State Warriors gewinnen das zweite Finalspiel um den NBA-Titel bei den Toronto Raptors mit 109:104. In der Best-of-7-Serie steht es damit 1:1 unentschieden.

Aktualisiert: 
03.06.2019, 08:24
03. Juni 2019, 06:30

Für den Unterschied im zweiten Finalspiel in Kanadas grösster Stadt sorgten die Warriors zu Beginn des dritten Viertels. In dieser Phase gelangen den Gästen 18 Punkte in Folge (zum 72:59). Davon erholte sich Toronto, das erstmals im NBA-Final steht, nicht mehr.

Bei den Kanadiern verbuchte Teamleader Kawhi Leonard 34 Punkte. Er war damit der erfolgreichste Akteur auf dem Parkett. Warriors-Captain Stephen Curry, leicht geschwächt von einem grippalen Infekt, musste sich mit 23 Zählern begnügen, nachdem er zuvor sechs Matches hintereinander mindestens 33 Punkte erzielt hatte.

Warriors mit neuerlichen Verletzungssorgen

Golden State könnte der Auswärtssieg indes teuer zu stehen kommen. Neben Topstar Kevin Durant, der sich vor vier Wochen an der Wade verletzt hatte und die Partie erneut nur als Zuschauer verfolgte, droht beim Meister der letzten beiden Jahre mit Klay Thompson ein weiterer Schlüsselspieler auszufallen. Der Shooting Guard, der mit 25 Punkten der beste Skorer seines Teams war, schied im letzten Viertel mit einer Oberschenkelverletzung aus. Bereits in der ersten Hälfte hatte Golden State Center Kevon Looney mit einer Schulterprellung verloren.

Die nächsten beiden Partien werden in der Nacht auf Donnerstag und Samstag in Oakland, der Heimstätte der Warriors, ausgetragen. (sda)


Login


 

Leserkommentare