Super League, Justiz

FUSSBALL ⋅ Der Rekurs des FC Lugano gegen die Sperre von Goalie Amir Saipi wurde vom Einzelrichter der Disziplinarkommission der Swiss Football League (SFL) abgelehnt. Saipi ist damit in der letzten Runde am Sonntag beim FC Basel gesperrt.

20. Mai 2022, 16:40

Der Rekurs des FC Lugano gegen die Sperre von Goalie Amir Saipi wurde vom Einzelrichter der Disziplinarkommission der Swiss Football League (SFL) abgelehnt. Saipi ist damit in der letzten Runde am Sonntag beim FC Basel gesperrt.

Der Torhüter war für eine leichte Tätlichkeit im Super-League-Spiel gegen YB mit zwei Spielsperren bestraft worden. Eine hat er bereits abgesessen, im gewonnen Cupfinal gegen St. Gallen war Saipi hingegen wegen des hängigen Rekurses spielberechtigt. (sda)


Login


 

Leserkommentare