Thun gewinnt im Tessin

FUSSBALL ⋅ Der FC Thun korrigiert den Fehlstart gegen GC: Nach dem Sieg in der Europa-League-Qualifikation gewinnen die Berner Oberländer auch beim Aufsteiger Lugano mit 3:2.

26. Juli 2015, 15:50

Wie schon im Startspiel gegen GC kassierte das Team von Ciriaco Sforza ein frühes Gegentor: Mattia Bottani verwandelte in der 7. Minute einen Foulpenalty vie Pfosten zum 1:0 für den Aufsteiger. Die Thuner konnten kurz vor der Pause ausgleichen (40.): Simone Rapp köpfelte nach einem schönen Angriff über Rojas und Buess den Ball zum 1:1 ins Netz.

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Routine durch: Marco Rojas gelang nach knapp einer Stunde mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze das 1:2 (57.) und nur sieben Minuten später reagiert Roman Buess nach einem Abpraller am schnellsten und trifft zum 1:3. Die erste Chance zum Anschlusstreffer bietet sich Patrick Rossini in der 84. Minute mit einem Pfostenschuss. Das 2:3 fiel trotzdem noch, doch Rossinis Penalty-Tor (95.) nach einem Schirinzi-Foul kam zu spät und der Aufsteiger wartet weiter auf den ersten Punkt in der Super League.

4732 Zuschauer. - SR San. - Tore: 7. Bottani (Foulpenalty) 1:0. 40. Rapp (Buess) 1:1. 57. Rojas 1:2. 64. Buess (Rapp) 1:3. 95. Rossini (Foulpenalty/Padalino) 2:3.

Lugano: Russo; Veseli, Djuric, Urbano, Markaj; Piccinocchi (68. Milosavljevic), Rey, Pusic (63. Sabbatini); Lombardi (79. Padalino), Rossini, Bottani.

Thun: Faivre; Schirinzi, Reinmann, Sulmoni, Wittwer; Hediger, Zino (69. Lauper); Ferreira, Rojas (81. Bürki), Rapp (66. Frontino); Buess.

Bemerkungen: Lugano ohne Josipovic (gesperrt), Culina, Datkovic, Susnjar (alle nicht spielberechtigt), Donis (verletzt), Thun ohne Wieser (nicht spielberechtigt), Siegfried, Peyretti, Glarner, Sutter (alle verletzt). 84. Pfostenschuss von Padalino. Verwarnungen: 7. Zino (Foul), 13. Djuric, 18. Rey, 45. Urbano, 55. Hediger, 86. Reinmann, 88. Ferreira (alle Foul). (Si)


Login


 

Leserkommentare