Aufsteiger Lugano gewinnt erstmals

LUGANO - VADUZ 1:0 ⋅ Der FC Lugano feiert seinen ersten Sieg in der Super League seit 13 Jahren. Der Aufsteiger aus dem Tessin gewinnt gegen Vaduz 1:0 und holt damit die ersten drei Punkte der Saison.

02. August 2015, 16:10

Zoran Josipovic erlöste den überlegenen Gastgeber mit seinem Treffer in der 75. Minute. Der zehn Minuten zuvor eingewechselte Stürmer verwertete eine Flanke des ebenfalls eingewechselten Matteo Tosetti mit dem Kopf zum Treffer des Tages.

Die Gäste hatten es ihrem Torhüter Peter Jehle zu verdanken, dass sie nicht bereits schon früher in Rückstand geraten waren. Der 33-Jährige aus Schaan zeigte vor allem in der ersten Halbzeit mehrere Glanzparaden. Nach guten Interventionen gegen die Abschlussversuche von Mattia Bottani und Sandro Lombardi entschärfte Jehle den Kopfball von Patrick Rossini Sekunden vor der Pause aus kürzester Distanz mirakulös.

Vaduz wirkte drei Tage nach dem Hinspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen Thun noch nicht komplett erholt. Die beste Chance zum Ausgleich für die Liechtensteiner vergab Markus Neumayr kurz vor Schluss mit einem Freistoss, nachdem Bottani, einer der auffälligsten Spieler der Partie, kurz zuvor mit seinem Schuss nur den Aussenpfosten getroffen hatte.

Lugano - Vaduz 1:0 (0:0)

4683 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 75. Josipovic (Tosetti) 1:0.

Lugano: Russo; Veseli, Datkovic, Urbano, Markaj; Piccinocchi (87. Pusic), Rey, Sabbatini; Lombardi (73. Tosetti), Rossini (65. Josipovic), Bottani.

Vaduz: Jehle; Von Niederhäusern (81. Pergl), Stahel, Grippo, Aliji; Ciccone, Muntwiler (5. Costanzo), Kukuruzovic; Messaoud (68. Caballero), Neumayr, Hasler.

Bemerkungen: Lugano ohne Donis (verletzt), Vaduz ohne Burgmeier, Kaufmann, Kuzmanovic, Schürpf, Sutter und Untersee (alle verletzt). 84. Pfostenschuss Bottani. Verwarnungen: 50. Hasler (Foul). 70. Aliji (Unsportlichkeit). 71. Piccinocchi (Foul). 78. Caballero (Foul). (Si)


Login


 

Leserkommentare