Augsburg beendet Niederlagenserie

DEUTSCHLAND ⋅ Nach drei Niederlagen kehrt das in Abstiegsgefahr geratene Augsburg in der deutschen Bundesliga zum Erfolg zurück. Der Isländer Alfred Finnbogason erzielt alle Tore beim 3:0-Heimsieg gegen Mainz.

Aktualisiert: 
03.02.2019, 20:49
03. Februar 2019, 17:30

Das Ergebnis bedeutet auch, dass der von Hoffenheim verpflichtete junge Zürcher Goalie Gregor Kobel in seinem dritten Spiel mit Augsburg erstmals kein Gegentor hinnehmen musste.

Finnbogason, nunmehr zehnfacher Torschütze in der laufenden Meisterschaft, verwertete in der ersten Halbzeit zwei Handspenaltys. Kurz nach der Pause traf der gerade 30 Jahre alt gewordene Stürmer mit einem trockenen Abschluss von der Strafraumgrenze.

Mit dem vierten Saisonsieg setzte sich Augsburg um sechs respektive sieben Punkte von den direkten Abstiegsplätzen ab.

Beim 2:2 zwischen Stuttgart und Freiburg fielen drei Tore in den letzten 20 Minuten. Steven Zuber spielte beim VfB durch und trat in der Startphase zweimal gut in Erscheinung.

Die schon nach vier Minuten in Rückstand geratenen Stuttgarter drehten den Match mit Toren in der 75. und in der 83. Minute zum zeitweiligen 2:1. Nach 89 Minuten wurde Stuttgarts eingewechselter Oldie Mario Gomez mit Gelb-rot vom Platz gewiesen. In Überzahl glückte Freiburg nach 94 Minuten das 2:2. Torschütze Florian Niederlechner war ebenfalls als Joker in die Partie gekommen.

Telegramme und Rangliste

Augsburg - Mainz 3:0 (2:0). - 25'733 Zuschauer. - Tore: 8. Finnbogason (Handspenalty) 1:0. 33. Finnbogason (Handspenalty) 2:0. 54. Finnbogason 3:0. - Bemerkungen: Augsburg mit Kobel.

Stuttgart - Freiburg 2:2 (0:1). - 51'089 Zuschauer. - Tore: 4. Haberer 0:1. 75. Insua 1:1. 83. Didavi 2:1. 94. Niederlechner 2:2. - Bemerkungen: Stuttgart mit Zuber. 89. Gelb-rote Karte gegen Gomez (Stuttgart).

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 20/49 (51:20). 2. Borussia Mönchengladbach 20/42 (41:18). 3. Bayern München 20/42 (44:23). 4. RB Leipzig 20/37 (38:18). 5. Eintracht Frankfurt 20/32 (40:27). 6. Wolfsburg 20/31 (29:27). 7. Bayer Leverkusen 20/30 (32:31). 8. Hoffenheim 20/29 (38:29). 9. Hertha Berlin 20/28 (31:31). 10. Werder Bremen 20/27 (32:32). 11. Mainz 05 20/27 (22:28). 12. Schalke 04 20/22 (24:29). 13. SC Freiburg 20/22 (26:34). 14. Fortuna Düsseldorf 20/22 (22:39). 15. Augsburg 20/18 (29:33). 16. VfB Stuttgart 20/15 (17:44). 17. 1. FC Nürnberg 20/12 (17:44). 18. Hannover 96 20/11 (18:44). (sda)


Login


 

Leserkommentare