Die Schweiz zählt auf den FC Zürich

EUROPACUP ⋅ Die Schweiz steht nach Abschluss der Gruppenphase in der Champions League und Europa League im UEFA-Fünfjahresranking unter Druck. Die Hoffnungen ruhen im Frühling auf dem FC Zürich.

Aktualisiert: 
14.12.2018, 14:43
14. Dezember 2018, 11:35

Nach den Gruppenphasen der Champions League und der Europa League belegt die Schweiz in der jeweils fünf Jahre berücksichtigenden Koeffizienten-Wertung der UEFA den 15. Platz. Für den Frühling 2019 droht ein weiteres Abrutschen. Ein solches hätte drastische Auswirkungen auf die Zuteilung der Startplätze im Europacup 2020/21.

Die nicht weit hinter der Schweiz auf den Positionen 16 und 17 klassierten Kroatien und Tschechien könnten ihre Koeffizienten nach der Winterpause in der K.o.-Phase der Europa League verbessern. Kroatien ist noch mit Dinamo Zagreb im Rennen, Tschechien mit Slavia Prag und Viktoria Pilsen. Es wäre deshalb im Interesse der Schweiz Klubs, dass der FC Zürich - ebenfalls in der Europa League - weiter punkten würde. Punkte werden nicht danach verteilt, ob eine Mannschaft die nächste Runde erreicht, sondern nach Siegen und Unentschieden in Hin- und Rückspielen.

Das knapp vor der Schweiz im 14. Rang liegende Dänemark hat keinen Vertreter in die K.o.-Spiele der Europacup-Wettbewerbe gebracht. Schon mit einem einzigen Unentschieden des FCZ würde die Schweiz Dänemark überholen. Ein Zurückfallen auf den 16. Platz jedoch würde unter anderem bedeuten, dass für die Saison 2020/21 nur noch ein Schweizer Klub - der Meister der aktuellen Saison - in die Qualifikation für die Champions League gelangt. (sda)


Login


 

Leserkommentare