Leader Servette erfüllte seine Pflicht

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Leader Servette kommt zum Abschluss der Vorrunde der Challenge League zu einem Pflichtsieg. Die Genfer siegen zuhause gegen Rapperswil-Jona nach einem 0:1-Rückstand zur Pause noch 4:1.

14. Dezember 2018, 22:02

Damit festigten die Genfer ihre Position an der Tabellenspitze. Zwei Challenge-League-Debütanten leiteten kurz nach der Pause im Stade de Genève die Niederlage der Gäste ein. Zuerst lenkte Verteidiger Joël Schmied einen Schuss von Alexandre Alphonse zum 1:1 ins eigene Netz (51.), fünf Minuten später holte Rapperswils 18-jähriger Torhüter Calvin Heim Alex Schalk von den Beinen. Den fälligen Penalty verwertete der Gefoulte souverän. Der vom FC Zürich ausgeliehene Heim bestritt seine erste Partie für Rapperswil.

Während Servette seine Serie der Ungeschlagenheit in der Meisterschaft auf zwölf Partien ausbaute, wartet Rapperswil-Jona seit nunmehr elf Pflichtspielen auf einen Sieg. Noch in der letzten Saison war die Mannschaft von Urs Meier das Überraschungsteam der Liga, der Vorsprung auf das Schlusslicht Chiasso beträgt derzeit nur noch drei Punkte.

Resultate

Freitag: Servette - Rapperswil-Jona 4:1 (0:1). - Samstag: Kriens - Aarau 17.30. - Sonntag: Chiasso - Winterthur 14.30. Wil - Lausanne-Sport 14.30. Vaduz - Schaffhausen 16.00.

Rangliste

1. Servette 18/37 (39:15). 2. Wil 17/29 (21:15). 3. Winterthur 17/28 (26:25). 4. Lausanne-Sport 17/27 (30:19). 5. Schaffhausen 17/25 (24:27). 6. Aarau 17/20 (27:29). 7. Vaduz 17/19 (25:32). 8. Rapperswil-Jona 18/18 (23:32). 9. Kriens 17/16 (24:28). 10. Chiasso 17/15 (22:39). (sda)


Login


 

Leserkommentare