SC Bern bleibt in diesem Jahr makellos

BERN - ZSC LIONS 3:0 ⋅ Der SC Bern bleibt 2019 makellos. Der Leader der National League gewinnt das Heimspiel gegen den zuvor in diesem Jahr ebenfalls noch ungeschlagen ZSC mit 3:0. Zum Matchwinner avanciert Eric Blum.

05. Januar 2019, 22:47

Das vierte Duell der beiden Liga-Schwergewichte in dieser Saison bot wenige spielerische Glanzlichter. Die Partie in der mit 17'031 Zuschauern ausverkauften PostFinance-Arena lebte von zahlreichen Raufereien und der Spannung.

Entscheidendes zum dritten SCB-Sieg in diesem Kalenderjahr beitragen konnte Eric Blum. Der spielstarke Verteidiger, der zuletzt zwölf Spiele hintereinander und seit Mitte Oktober ohne Skorerpunkt geblieben war, schoss in der 27. Minute mit seinem dritten Saisontor das 1:0. Beim 2:0 durch Gaëtan Haas neun Minuten vor dem Ende leistete er zudem die Vorarbeit. Für den Schlusspunkt der Partie war Bern Topskorer Marc Arcobello mit einem in der 59. Minute verwandelten Penalty besorgt.

Während die ZSC Lions 60 Minuten erfolglos anrannten, liess der SCB defensiv erneut nicht viel zu. In den letzten zehn Spielen kassierten die Berner nur einmal (beim 2:3 n.V. gegen Zug) mehr als ein Gegentor. Leonardo Genoni blieb gegen den ZSC im 25. Meisterschaftsspiel bereits den siebten Mal ungeschlagen. Alle seine Shutouts realisierte der Nationalgoalie vor heimischem Publikum.

Telegramm:

Bern - ZSC Lions 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)

17'031 Zuschauer (ausverkauft). - SR Salonen/Hebeisen, Castelli/Schlegel. - Tore: 27. Blum (Boychuk, Scherwey) 1:0. 51. Haas (Blum, Kamerzin) 2:0. 59. Arcobello 3:0 (Penalty). - Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Krueger) gegen Bern, 7mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Noreau.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Boychuk, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Grassi, Heim, Berger; Sciaroni.

ZSC Lions: Flüeler; Klein, Phil Baltisberger; Noreau, Marti; Blindenbacher, Geering; Sutter; Bodenmann, Backman, Hollenstein; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Pettersson, Suter, Bachofner; Hinterkircher, Prassl, Miranda; Ulmann.

Bemerkungen: Bern ohne Mursak und Untersander, ZSC Lions ohne Nilsson, Cervenka und Wick (alle verletzt) Berni (U20-WM). - Timeout ZSC Lions (57:05) und von 57:35 bis 58:05 ohne Torhüter. (sda)


Login


 

Leserkommentare