Davos beendet Niederlagenserie

LAKERS - DAVOS 0:3 ⋅ Davos kehrt nach vier Niederlagen zum Siegen zurück. Die Bündner gewinnen bei den Rapperswil-Jona Lakers 3:0.

27. Januar 2022, 22:41

Es war ein wichtiger Erfolg für den HCD im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation. Der sechstklassierte Rekordmeister liegt nun bei zwei Spielen mehr neun Punkte vor Lausanne, das bei den ZSC Lions 1:5 verlor.

Das letztendlich entscheidende 1:0 für die Gäste erzielte Simon Knak in der 28. Minute. In der Folge vergaben die Lakers einige gute Chancen zum Ausgleich. Der Davoser Keeper Sandro Aeschlimann unterstrich, warum keiner in der laufenden Meisterschaft der National League eine bessere Abwehrquote hat. Der 27-Jährige kam dank 32 Paraden zu seinem fünften Shutout in dieser Saison.

Im letzten Dritteln blieben die Rapperswiler einiges schuldig. Folglich erhöhten die Davoser dank Andres Ambühl (53.) und Matej Stransky (58.), der ins leere Tor erfolgreich war, noch auf 3:0. Die Bündner feierten im fünften Saisonduell den dritten Sieg. Derweil kassierten die drittplatzierten Lakers im 22. Heimspiel in dieser Spielzeit erst die sechste Niederlage. Insgesamt aber gehen sie mit einem sehr guten Gefühl in die Olympia-Pause.

Telegramm und Rangliste

Rapperswil-Jona Lakers - Davos 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

5189 Zuschauer. - SR Piechaczek (GER)/Dipietro, Cattaneo/Duc. - Tore: 28. Knak (Schmutz) 0:1. 53. Ambühl (Corvi) 0:2. 58. Stransky 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Cervenka; Bromé.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Vouardoux, Djuse; Aebischer, Profico; Baragano, Sataric; Bircher; Zangger, Mitchell, Cervenka; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Wick, Dünner, Forrer; Lammer, Cajka, Brüschweiler.

Davos: Aeschlimann; Nygren, Jung; Dominik Egli, Zgraggen; Stoop, Barandun; Heinen; Simic, Corvi, Ambühl; Stransky, Rasmussen, Bromé; Schmutz, Chris Egli, Frehner; Canova, Prassl, Knak.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Albrecht, Jelovac, Maier und Wetter (alle verletzt), Davos ohne Nussbaumer und Wellinger (beide verletzt). Rapperswil-Jona Lakers von 56:35 bis 57:38 ohne Torhüter.

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 2,10/39/82 (129:92). 2. Zug 2,00/40/80 (134:94). 3. Rapperswil-Jona Lakers 1,91/43/82 (139:107). 4. ZSC Lions 1,88/42/79 (141:107). 5. Biel 1,83/41/75 (128:104). 6. Davos 1,66/41/68 (117:101). 7. Lausanne 1,51/39/59 (108:115). 8. Genève-Servette 1,49/41/61 (110:112). 9. Lugano 1,46/41/60 (121:120). 10. Bern 1,29/41/53 (114:117). 11. Ambri-Piotta 1,17/42/49 (103:117). 12. SCL Tigers 0,76/42/32 (112:163). 13. Ajoie 0,45/40/18 (76:183). (sda)


Login


 

Leserkommentare