Niederreiter für Carolina weiter top

NHL ⋅ Kevin Fiala und Roman Josi erzielen ihr jeweils neuntes Saisontor beim 4:1-Sieg von Nashville bei den Florida Panthers. Nino Niederreiter erzielt das 14. Saisontor beim 5:2 von Carolina gegen Vegas.

Aktualisiert: 
02.02.2019, 08:18
02. Februar 2019, 07:46

Nashville gelang mit einem fulminanten Schlussdrittel im Schweizer Duell gegen die Florida Panthers mit Denis Malgin die Wende. Aus einem 0:1-Rückstand machten die Predators einen 4:1-Auswärtserfolg.

Josi leitete dabei mit dem Tor zum 1:1 die Wende ein. Fiala realisierte mit einer feinen Einzelleistung das 3:1. Verteidiger Yannick Weber stand bei den siegreichen Predators auch noch auf dem Eis. Mit 13:48 Minuten erhielt er knapp zehn Minuten weniger Einsatzzeit als sein Landsmann und Captain Josi.

Mit einer imponierenden Plus-3-Bilanz beendete Niederreiter die Partie beim 5:2-Sieg der Carolina Hurricanes gegen die Vegas Golden Knights. Für Niederreiter war der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich das fünfte Tor aus den letzten vier von bislang fünf Spielen für seinen neuen Arbeitgeber. Davor hatte der Bündner in 46 Saisonspielen für Minnesota Wild neun Treffer erzielt.

Die Washington Capitals mit Abwehrspieler Jonas Siegenthaler gewannen gegen die Calgary Flames mit 4:3. (sda)


Login


 

Leserkommentare