notifications
Eingesandt:  Leserbrief

«Wir schaffen das schon, merci»

Zur Initiative der Jungen SVP

Liebe Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker der JSVP, habt ihr die Motion der Kantonsrätinnen eigentlich gelesen? Es geht weder um Sternchen, Doppelpunkte oder sonst irgendetwas, sondern nur um die Nennung von weiblichen und männlichen Bezeichnungen in kantonalen Veröffentlichungen. Nichts von Genderwahn. «Geschlechtergerechte Sprache» ist nicht der erste Schritt zum Genderwahn, sondern ein weiterer Schritt Richtung Gleichstellung.

Es geht hier nicht um eine kleine, sehr laute Minderheit, sondern um die Hälfte der Schwyzer Bevölkerung. Und eben: Wir Schwyzerinnen und Schwyzer sind durchaus intelligent genug, unsere Sprache (auch mit weiblichen Bezeichnungen) zu verstehen und zu benutzen. Sucht euch ein neues Thema für die Polemik, dieses hier eignet sich nicht. Und liebe Wählerinnen und Wähler, wählen Sie bei den nächsten Wahlen Sachpolitikerinnen und -politiker – Mut zur Lösung!