notifications
Eingesandt:  Leserbrief

Jammern oder etwas tun?

Zur Abstimmung über die Kostenbremse-Initiative

Eine Kostenbremse ist genau, was unser Gesundheitswesen braucht. Das Sparpotenzial ist längst ausgewiesen. Freiwillig scheinen jedoch weder die Pharmaindustrie noch die Spezialärzte noch die Spitäler und anscheinend noch wir Patienten gewillt, uns etwas zu beschränken. Wobei das in der Innerschweiz und der Ostschweiz viel besser funktioniert als in anderen Landesteilen. Ja zur Kostenbremse-Initiative heisst deshalb auch Ja zu Eigenverantwortung.

Die 10-Prozent-Initiative ist jedoch ganz klar abzulehnen. Bei einer Ablehnung kommt automatisch der Gegenvorschlag vom Parlament zum Zug. Dieser viel günstigere Weg hat das Potenzial, die Prämienvergünstigung so auszutarieren, dass in Zukunft auch bei einer Ablehnung niemand im Kanton Schwyz mehr als 10 Prozent seines Einkommens für die Krankenkassenprämien aufwenden muss.

Mehr aus dieser Gemeinde