notifications
Eingesandt:  Leserbrief

Fehlanreize müssen angegangen werden

Zum Artikel «Diätmittel soll Alzheimer bremsen» vom 26. Februar

Den Beitrag über Alzheimer habe ich mit Interesse gelesen. Auffällig ist, dass die Hormontherapie mit Megadosen L-Serin weiterhin hartnäckig ignoriert wird. Auch diese kann Alzheimer nicht heilen, aber gemäss wissenschaftlicher Evidenz den Fortschritt zuverlässig stoppen.

Fachärzte führen zwei Gründe für diese skandalöse Gleichgültigkeit an: 1. Die Therapie kostet weniger als 1 Franken pro Tag. Daran kann niemand verdienen. 2. Die grosse Ärztedichte in der Schweiz ist ein starker Anreiz, die Patienten nicht gesunden zu lassen. Gesunde Patienten bringen nichts ein.

Wenn die Politik wirklich etwas für die Betroffenen tun will, müssen die Fehlanreize im Gesundheitswesen angegangen werden. Kein Geld ohne Therapieerfolg.

Mehr aus dieser Gemeinde