notifications
Eingesandt:  Leserbrief

Ein Fest für die Pensionierten

Zur Verschiebung des 1. Fasnachtstags in Gersau auf den letzten Freitag im Januar

Am Montag, 29. Januar, fand der 1. Fasnachtstag in bester Stimmung in Gersau statt. In verschiedenen Lokalen wurde nach der Präsentation der traditionellen Damenmasken zum Tanz aufgespielt, wo dann die Damenmasken auftauchten und die echten Fasnächtler animierten, am Treiben mitzumachen und unter anderem das Tanzbein zu schwingen.

In den letzten Jahren habe ich festgestellt, dass es am 1. Fasnachtstag zur Tradition geworden ist, dass es ein Fest für die Pensionisten ist. Die jüngere Generation fehlte nach wie vor und ging ihrer Arbeit nach. Die Mitglieder der Röllizunft hingegen nehmen dafür ganz klar frei.

Es soll der letzte Fasnachtstag am 4. Montag im Januar gewesen sein. Ob sich die Röllizunft mit diesem Entscheid, den 1. Fasnachtstag auf den letzten Freitag im Januar zu verlegen, richtig entschieden hat? Das Ergebnis wird sich am Freitag, 31. Januar 2025, zeigen. Weiter wird sich zeigen, ob der traditionelle 1. Fasnachtstag an Bedeutung verlieren könnte. Seit 75 Jahren, wie auch vor über 100 Jahren, war die Gemütlichkeit das oberste Gesetz. Auch wenn am Tag danach die Arbeit vielleicht mit einem «Blauen» in Angriff genommen werden musste, war die erlebte Gemütlichkeit noch den ganzen Tag in den Köpfen – so erfahren als Musikanten vor einem halben Jahrhundert. Es lebe der 1. Fasnachtstag, neu am Freitag, 31. Januar 2025.

Mehr aus dieser Gemeinde