notifications
Eingesandt:  Leserbrief

Alle kuschen

Zum Referendum über das geplante Verwaltungszentrum

Für rund 500 Arbeitsplätze soll im Kaltbach ein neues Verwaltungs- und Sicherheitszentrum gebaut werden. Zusammen mit dem schon bestehenden Verkehrsamt werden 600 Arbeitsplätze neu auf einer Fläche von knapp 46 000 m 2 konzentriert. Zudem sollen dereinst täglich 2000 Mahlzeiten produziert und zum grossen Teil an zehn weitere Aussenstandorte im ganzen Kanton gekarrt werden.

Mindestens 140 Millionen unserer Steuerfranken sollen in das monumentale Verwaltungszentrum hineingebuttert werden – die grösste jemals im Kanton Schwyz aufgegleiste Hochbauvorlage.

Der Kanton Schwyz verfügt derzeit über ein durch überhöhte Steuerbelastungen geäufnetes Eigenkapital von einer Milliarde Franken, sodass die «Zukunftsinvestition» problemlos finanziert werden könnte. Die Vorlage wurde am 24. April vom Kantonsrat verabschiedet. Punkt – fertig.

Der Schwyzer Gemeinderat trat nicht in Erscheinung. Der beauftragte Ortsentwickler wollte dazu gar nichts sagen. Die hiesigen Gewerbler wittern (vermeintliche) Aufträge. Alle kuschen – selbst die sonst staatskritischen SVPler laufen stramm ihrem Leader nach.

Vor ziemlich genau 150 Jahren, am 29. Mai 1874, wurde von unseren vorausschauenden Urgrossvätern als Schlüsselrolle bei der Gestaltung der modernen Schweiz das fakultative Referendum in der Bundesverfassung verankert.

Meine Mitstreiter und ich haben das Referendum ergriffen. Wir, das Stimmvolk, müssen das letzte Wort in dieser Angelegenheit haben und uns mit einem Ja oder Nein auf dem Stimmzettel äussern können.