Oberwil

Strafgericht verurteilt Mann nach Zwischenfall in Klinik Zugersee

Er hat Frau und Tochter mit einem Messer und zwei Polizisten mit einem Nudelholz bedroht. Dafür verurteilt das Zuger Strafgericht einen 46-Jährigen zu einer Geldstrafe. Gleichzeitig legt es ihm eine ambulante Therapie auf.
Das Urteil des Schwyzer Verwaltungsgerichts wird aufgehoben.
Kilian Küttel

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-