notifications
Kriminalität

Zuger Polizei findet bei Hausdurchsuchungen mehrere Kilo Cannabis

Die Zuger Polizei hat bei Hausdurchsuchungen in Hünenberg und in der Stadt Zug mehrere Kilogramm Marihuana, Haschisch, THC-Produkte sowie Dealer-Utensilien und Bargeld sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft eröffnete gegen zwei mutmassliche Drogendealer eine Strafuntersuchung.
Bild: Zuger Polizei

Die Staatsanwaltschaft ordnete am vergangenen Dienstag bei einem 27-Jährigen in Hünenberg eine Hausdurchsuchung an wegen Verdachts auf Drogenhandel. Dies teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mit.

In der Wohnung des Schweizers in Hünenberg fanden die Einsatzkräfte rund drei Kilogramm Marihuana, zahlreiche THC-Produkte, Verpackungsmaterial, eine Digitalwaage sowie mehrere zehntausend Franken Bargeld.

Eine weitere angeordnete Hausdurchsuchung fand am Mittwoch in Zug statt. In der Wohnung eines 36-jährigen Schweizers fanden die Polizisten fünf Kilogramm Marihuana, rund 240 Gramm Haschisch, mehrere tausend Franken Bargeld sowie ebenfalls Verpackungsmaterial, ein Vakuumiergerät und mehrere Digitalwaagen. (sda)

Kommentare (0)