Vorwärts statt rückwärts: Auto landet in Hauseingang

WALCHWIL ⋅ Bei einem Wendemanöver hat eine Autolenkerin den falsche Gang gewählt und ist ins Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefahren. Verletzt wurde niemand, der Schaden an Gebäude und Fahrzeug ist beträchtlich.

08. November 2019, 16:00

(vv) Am Freitag (8. November 2019), ca. um 09:45 Uhr, beabsichtigte eine 60-jährige Autolenkerin auf der Schulhausstrasse in Walchwil, ihr Fahrzeug zu wenden, wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt. Statt wie geplant rückwärts, sei sie jedoch vorwärts gefahren. In der Folge prallte sie heftig in den Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses und kam erst im Treppenhaus zum Stillstand.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits nicht mehr im Treppenhaus. Die Unfallverursacherin konnte sich und ihr Fahrzeug selbstständig aus der ungewohnten Position befreien. Der bei der 60-jährigen Frau durchgeführte Atemalkoholtest verlief negativ. Verletzt wurde niemand, der Schaden am Gebäude und Fahrzeug ist beträchtlich und beträgt mehrere Zehntausend Franken.


Login


 

Leserkommentare