Mann stürzt Treppe hinunter – in kritischem Zustand im Spital

ZUG ⋅ Ein Mann zieht sich am Samstagabend in Zug nach einem Treppensturz lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde per Helikopter ins Spital geflogen.

31. Mai 2020, 13:00

(lil) Am Samstagabend um kurz vor 22.30 Uhr stürzte ein Mann an der Aegeristrasse in Zug eine Aussentreppe eines Einfamilienhauses hinunter. Der Grund sei ein medizinisches Problem gewesen, schreibt die Zuger Polizei. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 57-Jährige mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr geborgen. Er wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein ausserkantonales Spital überflogen.

Während des Helikoptereinsatzes musste die Aegeristrasse im Bereich Obmoos kurzzeitig gesperrt werden.


Login


 

Leserkommentare