Hund von Auto überfahren: Lenker begeht Fahrerflucht

CHAM ⋅ In Cham ist ein nicht angeleinter Hund am Mittwochmorgen über die Sinsertrasse gerannt, wurde dabei von einem Auto überfahren und starb. Die Fahrerin oder der Fahrer machte sich daraufhin aus dem Staub. Die Polizei sucht Zeugen.

15. September 2021, 17:45

Am Mittwochmorgen zwischen 9.30 und 9.45 Uhr war ein Mann mit zwei nicht angeleinten Hunden im Gebiet Röhrliberg in Cham unterwegs, als einer der Vierbeiner plötzlich Richtung Sinserstrasse weglief.

Der Hund rannte über den Fussgängerstreifen der Sinserstrasse und wurde von einem Auto überfahren, das von Cham kommend in Richtung Lindencham unterwegs war. Das schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung. Die Fahrerin oder der Fahrer bremste kurz ab, entfernte sich dann aber unerlaubterweise von der Unfallstelle, ohne sich um das Tier zu kümmern. Der Hund wurde beim Unfall tödlich verletzt.

Die Zuger Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur lenkenden Person oder zum Unfallhergang machen können. Sie sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale (041 728 41 41) zu melden. Die Lenkerin oder der Lenker wird indes aufgefordert, sich selber zu melden. (lil)


Login


 

Leserkommentare