Junglenker verliert auf der Autobahn A4a die Kontrolle

CHAM ⋅ Ein 21-jähriger Lenker hat auf der Autobahn A4a die Herrschaft über sein Auto verloren und ist in die Leiteinrichtung geprallt. Es entstand hoher Sachschaden.

16. Juni 2019, 12:51

(zim/pd) Am Samstagabend, um 20.30 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Mann auf der Autobahn A4a von Zug in Richtung Cham. Auf der nassen Fahrbahn verlor der Junglenker in der Blegikurve die Herrschaft über sein Auto und kollidierte laut Meldung der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit der linkseitigen Leiteinrichtung.

Verletzt wurde bei diesem Selbstunfall niemand. Es entstand jedoch Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Der fehlbare Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.


Login


 

Leserkommentare