notifications
Uri

Wegen Sanierung einer Stützmauer – Teilstrecke der Klausenstrasse nur eingeschränkt befahrbar

Während rund dreier Wochen wird im Bereich Humbächli in Spirigen eine Stützmauer saniert. Die Kosten werden vom Kanton auf rund 85'000 Franken beziffert.
Im gelb markierten Abschnitt wird die Stützmauer an der Klausenstrasse in Spiringen saniert. (Bild: Baudirektion Uri)

Im Gebiet Humbächli in Spirigen wird eine Stützmauer saniert. Dies, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden zu gewährleisten. Die Stützmauer wird auf einer Länge von 45 Metern an der H17 Klausenstrasse vom 12. bis 30. September 2022 saniert werden – die Kosten dafür werden auf rund 85'000 Franken beziffert, wie der Kanton mitteilt.

Tagsüber wird der Verkehr von einer Lichtsignalanlage und dem Verkehrsdienst geleitet, in der Nacht ist nur die Lichtsignalanlage im Einsatz. Fussgänger, die das Trottoir im Baustellenabschnitt benutzen, werden vom Verkehrsdienst sicher durch die Baustelle geführt, schreibt der Kanton weiter. An den beiden Wochenenden ist die Baustelle ohne Einschränkungen befahrbar. Blaulichtorganisationen und der öffentliche Verkehr können den Abschnitt immer passieren. (pd/mha)

Kommentare (0)