Rotary Club sammelt 120'000 Franken für Spital in Vietnam

URI ⋅ Erfolgreiche Sammelaktion des Rotary Clubs Uri. Das gesammelte Geld kommt einem Spital in Vietnam zu Gute, das die ärmste Bevölkerung versorgt.

16. September 2019, 19:19

(jb) Hilfswerk Urs Marbet vom Rotary Club Uri arbeitet seit seiner teilweisen Pensionierung jedes Jahr einen Monat auf der Magendarmabteilung im General Hospital in Danang. Dieses Spital in Zentralvietnam versorgt 1,5 Millionen ärmster Leute und behandelt täglich 1000 Patienten ambulant und 3000 Patienten stationär in 2000 Betten unter teils einfachsten Bedingungen.

Die Bevölkerung leidet dort noch stets an den Folgen des Indochina- und Vietnamkrieges und der Zerstörung der Natur durch das versprühte Agent Orange. Tumore, Missbildungen aber auch Leberzirrhosen wegen viralen Infektionen und Tuberkulose sind sehr häufig.

Im letzten Jahr unterstützte der Rotary Club Uri das Spital mit Sammelaktionen in Altdorf und in Luzern. Dabei servierten Mitglieder und Angehörige des Rotary Clubs Uri und des Rotaract Clubs Luzern Risotto, Thai Curry und Getränke.

Der Anlass war eine willkommene Gelegenheit, die Gäste am Stand über die Situation in Danang zu orientieren. Urs Marbet: «Unterstützt wurde das Projekt auch von in der Schweiz lebenden Vietnamesen, vom Lions Club Uri und durch verschiedene Urner Firmen. Die Urner Bevölkerung liess sich für dieses Projekt unglaublich begeistern.»

Alles Geld kommt direkt der Bevölkerung zu Gute

Schliesslich resultierten über 120000 Franken, womit bereits ein Endoskopieturm zur Untersuchung und Therapie der Gallenwege, eine Waschmaschine zur Desinfektion der Endoskope und viele Kleinmaterialien angeschafft werden konnten. Da alles mit freiwilliger Arbeit erreicht wird, entstehen keinerlei administrative Kosten, sondern das Geld kommt direkt der ärmsten Bevölkerung Vietnams zu Gute. Urs Marbet: «Die Instrumente wurden von uns angeschafft und finanziert.

Kein Geld floss somit in die Hände der Behörden oder anderer Organisationen. Für diese unglaubliche Bereitschaft zu helfen, möchten wir allen riesig danken. Wir sind überwältigt vom stolzen Resultat, welches vielen der Ärmsten in Vietnam zu Gute kommt.»

Urs Marbet wird auch nächstes Jahr wieder einen Monat in Vietnam weilen und seine Ausbildungsarbeit in Danang fortsetzen.


Login


 

Leserkommentare