Mehrere Strassen wegen Lawinengefahr gesperrt

URI ⋅ Wegen eines Lawinenniedergangs und erhöhtem Lawinenrisiko sind mehrere Kantonsstrassenabschnitte gesperrt. Wegen Lawinengefahr ist zudem die Strecke Fiesch bis Hospental der Matterhorn Gotthard Bahn bis Betriebsende unterbrochen.

28. Januar 2021, 12:44

(zim) Die starken Niederschläge haben zu einem erhöhten Lawinenrisiko geführt, wie die Baudirektion des Kantons Uri am Donnerstag mitteilte. So ist in der Nacht auf Donnerstag, um 3.25 Uhr, eine Lawine auf die Fischlaui bis auf die Kantonsstrasse zwischen Seedorf und Isleten niedergegangen. Die Strasse wurde verschüttet, zu Schaden kam laut Mitteilung niemand. Mit den Räumungsarbeiten konnte noch nicht begonnen werden, da die Schneemassen im Gebiet oberhalb immer noch aktiv sind und mit weiteren Niedergängen zu rechnen ist. Der Abschnitt bleibt bis mindestens Freitagmorgen gesperrt, dann findet um 10 Uhr eine Neubeurteilung der Situation statt.

  • Schöllenenstrasse zwischen Göschenen und Andermatt; Neubeurteilung am Donnerstagnachmittag.
  • Furkastrasse zwischen Hospental – Realp; Neubeurteilung am Freitag, 9 Uhr.
  • Wassen - Meien sowie Meien - Färnigen; Neubeurteilung am Freitag, 10 Uhr.
  • Gurtnellen - Wassen; Neubeurteilung am Freitag, 8 Uhr.
  • Unterschächen - Urigen; Neubeurteilung am Freitag, 9 Uhr.
  • Linthal - Urnerboden; Neubeurteilung am Freitag, 8 Uhr.

Von der Baudirektion angekündigt ist die vorsorgliche Sperrung der Bristenstrasse zwischen Amsteg und dem Dorf Bristen in der Nacht auf Freitag, von 19 bis 6 Uhr. Und schliesslich sind verschiedene Gemeindestrassen ebenfalls gesperrt, unter anderem in Isenthal, Erstfeld und Gurtnellen.

Streckenunterbruch bei der Matterhorn Gotthard Bahn

Wie die Matterhorn Gotthard Bahn mitteilt, ist die Strecke Fiesch bis Hospental der linie Visp - Andermatt infolge Lawinengefahr bis mindestens Betriebsschluss unterbrochen. Zwischen Fiesch und Fürgangen verkehren Ersatzbusse, zwischen Fürgangen und Hospental ist keine Ersatzbeförderung möglich.

Ebenfalls wegen Lawinengefahr bis mindestens Betriebsschluss unterbrochen ist die Strecke Andermatt bis Sedrun der Linie Andermatt - Disentis/Mustér. Es ist keine Ersatzbeförderung möglich.


Login


 

Leserkommentare